Festivals

Festivalberichte

Alle Festivalberichte

Schreiben über Film (3): Beuys

Drei Kurzkritiken zum Film Beuys (2017, Regie: Andres Veiel), verfasst von Studierenden des Seminars „Schreiben über Film – Berlinale 2017“ (Stiftung Universität Hildesheim). weiter 

Freiheit und Konzentration: Berlinale Shorts 2017

Ein Besuch bei den Berlinale Shorts erlaubt es, sich an konkreten Beispielen einmal Gedanken darüber zu machen, was genau denn den Kurzfilm ausmacht. Mit jedem Film verschieben sich die Antworten, bis man am Ende so schlau oder so dumm ist wie davor – aber um viele Ideen reicher. weiter 

Schreiben über Film (2): 100-Wörter-Texte

Miniaturen zum Festival. Drei kurze Texte über Filme des aktuellen Berlinale-Programms, verfasst von Studierenden des Seminars „Schreiben über Film – Berlinale 2017“ (Stiftung Universität Hildesheim). weiter 

Perspektive Deutsches Kino 2017

Deutscher Nachwuchs in der Ausnüchterungszelle. Die Berlinale-Perspektive zeigt vornehmlich Filme, die ihre Energie darauf verwenden, sich selbst zu züchtigen. Einige jedoch schlüpfen unbemerkt ins Freie und geben sich dem Rausch der Ungewissheit und des Konstruierten hin. weiter 

Wofür Festivals gut sind – Sehtagebuch Torino (II)

Ben Wheatley hat eine völlig entkernte Gangsterkomödie gedreht, die fast nur aus einer Szene besteht. Frédéric Jaeger hat den Abschlussfilm des Festivals in Turin gesehen – und eine Überraschung, die aus dem Nichts zu kommen schien. weiter