Neu auf critic.de

Alle neuen Artikel

Der Kreis

60 Jahre Schweizer Schwulengeschichte durch die Linse der einen großen Liebe: Stefan Haupt spürt in einer Dokufiktion Repression und Emanzipation nach. Filmkritik 

Ein Akt der Liebe

Lügen, um die Wahrheit zu sagen: Autobiografisches im Regiewerk von François Truffaut. Ein Essay zum 30. Todestag. Special 

Los Hongos

Cologne Conference 2014: In seinem zweiten Film porträtiert Oscar Ruiz Navia ein Milieu, das er kennt und das er liebt. Los Hongos ist deshalb frei von Ambivalenzen und fühlt sich doch wie aufrichtiges Kino an. Filmkritik 

Birdman

Tamtam auf anderen Ebenen. Ohne seinen Hang zur großen Geste und erzählerischen Spielerei unterdrücken zu können, inszeniert Alejandro González Iñárritu einen anspielungsreichen Abgesang auf das Starsystem. Filmkritik 

Das große Museum

Das große Museum und die vielen kleinen Hände: Neugierig schaut Johannes Holzhausen dem Kunsthistorischen Museum in Wien dabei zu, wie es sich selbst porträtiert. Filmkritik 

Butter on the Latch

Selbst ist der Drache: In düsterem Wald-Trash erzählt Josephine Decker die Geschichte einer Frau, die zu einer anderen wird. Filmkritik 

Fight For Us

Das leere Versprechen der Demokratie. Nach dem Ende der Marcos-Dikatur sucht Lino Brocka nach einem neuen politischen Aktivismus gegen die alten Kommunistenjäger. Filmkritik 

Batch '81

Nüchtern in den Faschismus: Mike De Leons finsteres Meisterwerk Batch ’81 spricht in aller Ruhe vom Wahnsinn und macht das Totalitäre nachfühlbar, ohne selbst in der Form totalitär zu werden. Filmkritik 

Favula

Filmfest Hamburg 2014: Poetik der Rückprojektion: Raul Perrone hat sich in seine Garage vor den Toren von Buenos Aires zurückgezogen und dort einen Film gemacht, der keinen anderen Ort kennt als das Kino. Filmkritik 

All About Lily Chou-Chou

Shunji Iwais kompromissloser Film aus dem Jahr 2001 nähert sich der kultischen Verehrung eines Popstars und beweist in der Rückschau einen enormen Weitblick. Filmkritik 

Filmfest Hamburg 2014: Sehtagebuch (5)

Die Familie spiegelt die Gesellschaft und das Kino deren Ängste: Gewalt, Wut und blockierte Gefühle im griechischen Krisenfilm. Eine britische Komödie schüttelt die Faust der Solidarität. Notizen zum Festival. Special