Youth

Cannes: Alles eine Frage der Optik

Neu auf critic.de

Alle neuen Artikel

Chronic

Cannes 2015: Wir müssen leider drinnen bleiben: Die Präzision und Ruhe von Michel Francos englischsprachigem Debüt ist Fluch und Segen zugleich. Filmkritik 

The Treasure

Cannes 2015 / Un Certain Regard: Aus der Erde heben, was die Kommunisten nicht enteignen sollten: The Treasure erzählt ein Märchen aus dem Herzen der Gegenwart Rumäniens, wo Menschen mit Kapitalismus und Individualismus hadern, aber ohne großes Zögern auf Schatzsuche gehen. Filmkritik 

Valley of Love

Cannes 2015: Ein toter Sohn schickt seine Eltern in die Wüste: Guillaume Nicloux hat seinen wundervollen Film der Vergangenheit gewidmet, und zwar uneingeschränkt und absolut. Filmkritik 

Mediterranea

Cannes 2015 / Semaine de la critique: Jonas Carpignano begleitet in seinem Debütfilm zwei Flüchtlinge aus Burkina Faso bei ihrer Reise über das Mittelmeer, an dessen Ufer Herausforderungen warten, auf die es kein Vorbereiten gibt. Filmkritik 

Love

Cannes 2015 / Special Screening: Sperma, Blut und Tränen wünscht sich Murphy alias Gaspar Noé im Kino. Der 3D-Hardcore-Streifen Love lässt Glieder strammstehen und sehnt sich unentwegt nach der ultimativen Liebe.  Filmkritik 

The Assassin

Cannes 2015: In seinem ersten Wuxia-Film erzählt Hou Hsiao-hsien von einer innerlich zerrissenen Killerin und hört dabei der Welt beim Atmen zu. Filmkritik 

Dheepan

Cannes 2015: Von einer Flucht, die in Europa nicht zuende ist. Jacques Audiards Sozialtableau begibt sich ins Grenzgebiet zwischen Fiktion und Wirklichkeit und lässt andere Grenzen unbeachtet. Filmkritik 

Our House

Cannes 2015 / Special Screening: Von erzwungenen Bewegungen und notwendigen Gegen-Bewegungen: Aus der Rekonstruktion eines Gerichtsfalls um sein Elternhaus webt Souleymane Cissé einen filmischen Essay, der der glorreichen Vergangenheit und ungewissen Zukunft seines Heimatlandes gewidmet ist. Filmkritik 

Taklub

Cannes 2015 / Un Certain Regard: Reliquien der Trauer. Brillante Mendoza hat einen ungewohnt empathischen Film über das Leben zwischen den Trümmern des Taifuns Haiyan gedreht. Filmkritik 

Mountains May Depart

Cannes 2015: Eine Symphonie in drei Sätzen. Ausgehend von einem Liebesdreieck schafft Jia Zhang-Ke in seinem neuen Film eine Allegorie auf ein China in der Identitätskrise. Filmkritik 

Krisha

Cannes 2015 / Semaine de la critique: In seinem Debütfilm Krisha porträtiert Trey Edward Shults eine drogensüchtige Mutter, die an Thanksgiving ihre Familie um Vergebung bittet und sich von der Suche nach Schuldigen nicht freimachen kann. Filmkritik 

Youth

Cannes 2015: Der alte Mann und wie er die Welt sieht. Paolo Sorrentino treibt mit dieser Prämisse keinen Unfug. Filmkritik 

Les deux amis

Cannes 2015 / Semaine de la Critique: Was wir von unseren Freunden lernen, zu was sie uns inspirieren, ob wir mit ihnen besser zurechtkommen als allein und wann wir uns von ihnen trennen müssen. Louis Garrel macht sich auf die Jagd nach existenziellen Situationen und will einen entwerteten Begriff wieder zu fassen bekommen. Filmkritik