Filmemacher

Fassbinder

Neue Kritik für Neue Medien

Alle Interviews

Neue Kritik für neue Medien?

Der Zug fährt ab, doch ist die Kritik an Bord? Warum dokumentarische Formen im Netz der Kritik bedürfen und wie sich die Kritik ihrer Verantwortung entzieht. Eine Artikelreihe. weiter 

Interviews

Alle Interviews

„Komplexer soll die Welt nicht werden.“ / Filmförderung anders (II)

Was haben Tatort-Realität und journalistischer Diskurs im Kino zu suchen? Der Filmemacher und Professor an der Hamburger Hochschule für bildende Künste Robert Bramkamp diagnostiziert eine Malaise der TV- und Förderlandschaft mit fatalen Folgen für das deutsche Kino. Entgegensetzen möchte er ihr eine Renaissance der Fantasie – und neue Produktions- und Fördermodelle für eine freiere Bewegtbildkultur. weiter 

„Die Lösung ist eine politische“ – Filmförderung anders (I)

Eine Filmförderung nach künstlerischen Kriterien? Ein Gespräch mit dem Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Martin Eifert über notwendige Veränderungen in der Förderung, und was davon rechtlich möglich ist. Das Interview bildet den Auftakt der Interview-Reihe Filmförderung anders zum besseren Verständnis des deutschen Kinos. weiter 

Realismus der Unfälle: Interview mit Guillaume Nicloux

Sein jüngster Film Valley of Love eröffnete die diesjährige Französische Filmwoche in Berlin. Im Interview sprechen wir mit Guillaume Nicloux über die Widerstände des Lebens, die Spontaneität, die Romantik und die Lebendigkeit – wir schlagen keine Brücken zum Kino, wir sind schon mittendrin. weiter 

Specials

Alle Specials

Nouvelle Vague

Nouvelle Vague

Der Wandel des Filmwesens von der klassischen Ära zur Kinomoderne. Überblick über unser Nouvelle-Vague-Special. weiter 

Jacques Rivette - Wir sind nicht mehr unschuldig

„Nous ne sommes plus innocents“, 1950 in der Zeitschrift Arts erschienen, ist die erste Publikation Jacques Rivettes. Dieser Artikel, dessen Titel wie das Manifest einer Generation klingt, spinnt eine in den Schriften André Bazins und Eric Rohmers häufig wiederkehrende Idee weiter: Das Kino, diese „Sprache“, die es neu zu erfinden gilt, ist in Wirklichkeit gar keine Sprache mit formalen Regeln und Konventionen, sondern vielmehr eine Sprache ohne Gesetz, die permanente Improvisation und künstlerisches Abenteurertum verlangt. weiter 

Film & Politik

„Die Lösung ist eine politische“ – Filmförderung anders (I)

Eine Filmförderung nach künstlerischen Kriterien? Ein Gespräch mit dem Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Martin Eifert über notwendige Veränderungen in der Förderung, und was davon rechtlich möglich ist. Das Interview bildet den Auftakt der Interview-Reihe Filmförderung anders zum besseren Verständnis des deutschen Kinos. Interview 

Hessen katapultiert sich in die Mitte der deutschen Filmödnis

Kino- und Kulturabbau bei der hessischen Filmförderung: Minister Boris Rhein verplant aus Versehen ein Drittel des kulturellen Etats für Fernsehproduktionen und dreht sich die Wahrheit zurecht. Was passiert, wenn wirtschaftliche und kulturelle Filmförderungen zusammengelegt werden, lässt sich in Hessen gerade in absurdester Form verfolgen. Special 

Agnès Varda in Wort und Bild

Agnès Varda: Filmfotomontage

„In meinem Kopf existieren Film und Fotografie nebeneinander als Paar, als verfeindete Geschwister ... nach dem Inzest.“ Agnès Varda über ihre Arbeit mit den beiden Medien: In Zusammenarbeit mit dem Schüren Verlag präsentieren wir Textfragmente der Fotografin und Filmemacherin. weiter