Neu im Kino

I Am Not Your Negro

F, USA 2016. Regie: Raoul Peck. Mit: Samuel L. Jackson, James Baldwin
Start:

Worte aus Wut und Hoffnung: In Zeiten wieder aufflammender Rassenkonflikte in den USA wendet sich Raoul Pecks I Am Not Your Negro zurück zum Schaffen James Baldwins. Und findet eine Stimme, die Amerikas Wesen erkennt. Kritik 

Die andere Seite der Hoffnung

FI, D 2017. Regie: Aki Kaurismäki. Mit: Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen
Start:

Berlinale 2017 – Wettbewerb: Business gehört nicht in die Tiefgarage: Aki Kaurismäkis großartiger Film spielt im Grunde komplett am falschen Platz. Kritik 

Tanna - Eine verbotene Liebe

AUS, 2015. Regie: Martin Butler, Bentley Dean. Mit: Mungau Dain, Marie Wawa
Start:

„Denn nie verdarben Liebende noch so wie diese.“ In Tanna spielen die Ureinwohner Vanuatus eine Tragödie der arrangierten Ehe nach. Kritik 

Die versunkene Stadt Z

USA 2016. Regie: James Gray. Mit: Charlie Hunnam, Tom Holland
Start:

Wenn man nicht weiß, wohin mit sich, gibt es immer noch den Dschungel: Die versunkene Stadt Z will den Eindruck erwecken, von einer großen Vision geleitet zu sein – und wartet doch nur darauf, dass sich diese Vision irgendwann von selbst einstellt. Kritik 

Ghost in the Shell

USA 2017. Regie: Rupert Sanders. Mit: Scarlett Johansson, Michael Pitt
Start:

Mechanische Seelenwanderung: In Ghost in the Shell jagt eine Cyborg-Kampfmaschine einen gewalttätigen Hacker – doch im Kern erforscht der Film die rauschhafte Vorstellung, immer noch man selbst und doch zugleich ein vollkommen anderes Wesen zu sein.  Kritik 

Zazy

D 2016. Regie: Matthias X. Oberg. Mit: Paul Boche, Philippe Brenninkmeyer
Start:

Der Zwang zur Überlegenheit: M.X. Obergs Zazy bürdet seiner Hauptfigur eine Rolle auf, die sie nur widerwillig ausfüllt – ein innerer Widerstand, den der Film nie ganz zu fassen bekommt. Kritik