Agnes und seine Brüder

Oskar Roehler: Agnes und seine Brüder

Oskar Roehlers Satire aus dem Jahre 2004 wird als einer der mutigsten Filmbeiträge zur deutschen Gegenwart gehandelt. Als zwei der titelgebenden Geschwister arbeiten sich Herbert Knaup und Moritz Bleibtreu in Parodien ihrer sonstigen Standardrollen an unterschiedlichen Überlebensstrategien ab. Roehler scheut hierbei keinerlei Klischee, um es im selben Zug wieder zu brechen. Vereint werden Versatzstücke aus dem Beziehungsmelodram und der schwarzen Komödie, in einer Art, die Agnes und seine Brüder (2004) mehr als nur rein zufällig in die Nähe der Werke von Fassbinder zu rücken versucht. Mehr… (kst)

Sendetermine

, arte

, Festival (ARD digital)

, ARD

, Bayern

Kommentare zu „Agnes und seine Brüder“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.