Die durch die Hölle gehen

Michael Ciminos Die durch die Hölle gehen (The Deer Hunter, 1978) gehört zu den Schlüsselwerken und wunderbaren Meilensteinen des amerikanischen Kinos der siebziger Jahre.

Michael Cimino: Die durch die Hölle gehen

Wer einen genrekonformen Kriegsfilm über Vietnam erwartet, als welcher er oft gehandelt wird, wird überrascht: Cimino lässt sich viel Zeit, ehe er seine Helden, eine Gruppe russischstämmiger Stahlarbeiter aus Pennsylvania, nach Vietnam schickt. Im Zentrum steht ihr Leben vor und nach dem Einsatz in einem Krieg, mit dem sie nicht viel zu tun haben, sieht man von einem grundlegend verinnerlichten Patriotismus ab, doch auch in dieser Hinsicht bleiben Ciminos Charaktere ambivalent, allen voran Robert de Niros Michael. Cimino musste dann auch viel Kritik einstecken für seine Darstellung der Konflikte in Vietnam, letztlich hat er aber ohnehin eher einen Film gemacht über Amerika und die moralische Zerrissenheit seiner Menschen.      (kst)

Sendetermine

, WDR

, HR

, 3 Sat

, RBB

Kommentare zu „Die durch die Hölle gehen“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.