Piranha 3D

Sexistisch, zynisch, brutal – und ungemein unterhaltsam: Alexandre Aja lässt mit offensichtlichem Spaß an der Sache einen Schwarm ausgehungerter Fische auf die schönen Körper amerikanischer Studenten (und Studentinnen) los.

Piranha3D 018

Der Auftritt von Richard Dreyfuss, einem der drei Helden, die gegen den Weißen Hai kämpften (Jaws, 1975), ist schnell vorbei. Ein See, ein Boot, eine Angel, ein Bier – und am Ende blutrot gefärbtes Wasser: Die Piranhas haben ihr erstes Opfer gefunden. Es ist ein schöner Zug, dass Regisseur Alexandre Aja gleich in der ersten Szene eine solche Verbindung zur tradierten Linie von Horrorfilmen herstellt, die mit Piranha 3D sozusagen für das 21. Jahrhundert einer Generalüberholung unterzogen werden. Härtere Vertreter des Genres wurden in den letzten Jahren bereits modernisiert (zum Beispiel Hügel der blutigen Augen, The Hills Have Eyes, 2006, sogar von Aja selbst), nun ist auch der Popcorn-Grusel der 1970er Jahre dran. Hemmungslos wird dabei alles verwendet, was diese Filme früher so charmant machte, um es dann ins Absurde zu übertreiben. Die Melange von kaum erträglicher Spannung, Ekel und zynischem, aber treffendem Witz ist ungemein unterhaltsam.

Piranha3D 008

Am fiktiven Lake Victoria hat die Spring-Break-Saison begonnen, jene Zeit der Enthemmung für amerikanische Studenten, in denen es Alkohol, Drogen, Sex und schöne, im Verlauf des Films dann zu zerstörende Körper im Überfluss gibt. Elizabeth Shue (Leaving Las Vegas, 1996) muss sich als Polizeichefin des kleinen Ortes um die Sicherheit kümmern und sieht sich bald einer Katastrophe gegenüber: Durch einen Erdrutsch sind gefräßige Piranhas aus einer unter dem See gelegenen Höhle befreit worden und machen sich nun über jeden her, der nur seinen großen Zeh ins Wasser taucht.

Piranha3D 014

Piranha 3D vermischt nicht nur sein Vorbild Der weiße Hai und dessen B-Movie-Spin-Offs wie Piranhas (Piranha, 1978, Joe Dante), sondern fügt auch noch Elemente der Pornografie hinzu (soweit das in einem nicht explizit pornografischen Film möglich ist) sowie die Blut- und Gedärm-Orgien des Splatterfilms. Was hier an Gore zusammenkommt, muss sich hinter keinem Zombiefilm verstecken. Die Trash-Anmutung kommt außerdem noch durch einen Handlungsstrang zum Tragen, in dem ein schmieriger Filmproduzent schmutzige Filme dreht, sowie durch die Tatsache, dass Pornodarstellerinnen wie Riley Steele und Gianna Michaels in Neben- bzw. Statistenrollen zu sehen sind. Trash ist das alles aber nur auf der Oberfläche, denn technisch und dramaturgisch ist der Film nahezu perfektes Spannungskino. Als Tribut an B-Filme betreibt er eine geschickte Camouflage.

Piranha3D 021

Und er schafft es sogar, unvermutet einen Moment fast unschuldiger Schönheit zu schaffen, wenn zwei nackte Badenixen sich unter Wasser vergnügen. Mit Frauen geht der Film ansonsten nicht nett um. Das gilt nicht nur für den Oben-ohne-Overkill, dem Piranha 3D sich haltlos hingibt, sondern auch für die mit sadistischer Perfidie ausgedachten Todesarten, die die Opfer ereilen. Besonders häufig werden ihnen typische weibliche Attribute zum Verhängnis: zweimal lange Haare, einmal ein zum Anbeißen hübsches Hinterteil. Und sowieso gilt: Jedes Mädchen, das seine Brüste zeigt (und das tun hier viele), muss sterben. Gerechterweise sollte man allerdings hinzufügen, dass einen besonders fiesen Vertreter des männlichen Geschlechts ein besonders schreckliches Schicksal ereilt. Wobei man lernt, dass Piranhas auch nicht alles essen, sondern bestimmte Körperteile lieber wieder ausspucken.

Trailer zu „Piranha 3D“


Trailer ansehen (1)

Kommentare


Faxe

Ich hab den Film beim FFF gesehen und für Trash-Freudne, die über spektakuläre Todesarten lachen können, ist der Film ein echtes Highlight. Für mich war er das in jeden Fall.


Stefan Jung

Piranha 3D ist ein echtes Partyhighlight für Erwachsene! Konsequent umgesetzter, garstiger und überaus unterhaltsamer Trash! Die Anspielung an JAWS gefällt, ebenso wie die anfängliche Etablierung des jungen, nackten Fleisches und die darauf folgende Zersetzung desselben.
Jetzt kommt ja bald SHARK ATTACK 3D - meiner Meinung mal wieder ein billiger Abklatsch von Ajas Knaller!






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.