Guy Maddin: „Dreamy errors of thinking“

Video-Interview mit Guy Maddin

Die Vergangenheit sucht ihn heim, für die Zukunft erhofft er sich Fehler. Anlässlich der Berlinale-Premiere seines neuen Films Keyhole, haben wir Guy Maddin (The Saddest Music in the World, 2003; Brand Upon the Brain, 2006) in Berlin getroffen.

Ein Gespräch über Erinnerungen, Geister und Maddins Bereitschaft, sich nun endlich auf digitale Artefakte einzulassen. Auf Englisch.

Kommentare zu „Guy Maddin: „Dreamy errors of thinking““

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.