Der Hobbit: Smaugs Einöde – Preview

Smaugs Einoede

Wenn Fortsetzungen Hochkonjunktur haben und der Erfolg eines noch nicht gedrehten Films bereits sicher ist, kann es schon mal dazu kommen, dass Filme vorproduziert werden. Der Hobbit: Smaugs Einöde, der zweite Teil von Peter Jacksons Prequel-Trilogie zum Herrn der Ringe, ist so ein Fall. Ursprünglich wurde die Geschichte von Bilbo, Gandalf und der Zwergentruppe, die versuchen, ihre Heimat Erebor vom goldgierigen Drachen Smaug zurückzuerobern, zusammen mit Der Hobbit – Eine unerwartete Reise gedreht, jedoch für das profitable Weihnachtsgeschäft im nächsten Jahr aufgehoben. Hätte Guillermo del Toro wie ursprünglich geplant Regie geführt, wäre das ästhetische Konzept der Filme wahrscheinlich mutiger gewesen und die Handlung weiter von der Vorlage J.R.R. Tolkiens entfernt. Um die Geschichte zeitgemäßer zu gestalten und die Zielgruppe zu erweitern, hat jedoch auch Peter Jackson einige Veränderungen vorgenommen. Die von Evangeline Lilly (Lost) verkörperte Kriegerin Tauriel ist beispielsweise eine Eigenkreation der Drehbuchautoren, um dem Film ein weibliches Element hinzuzufügen. 

Trailer zu „Der Hobbit: Smaugs Einöde“


Trailer ansehen (2)

Neue Trailer

alle neuen Trailer

Neue Kritiken

Kommentare

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.