Aus der Ferne

Der Titel ist wörtlich zu nehmen: Thomas Arslan nähert sich aus der Ferne, nämlich aus Deutschland, der Heimat seines Vater, der Türkei.

Thomas Arslan: Aus der Ferne

Die Reise führt ausgehend von Istanbul über Ankara in den Osten des Landes. Der Regisseur portraitiert in einem außergewöhnlichen Dokumentarfilm das Land unter fast vollständigem Verzicht auf die typischen Elemente des Genres. Kaum Voice-Over, kaum Interviews. Nur eine Kamera. In oft sehr langen Einstellungen beobachtet Arslan häufig Orte und manchmal Menschen. Aus der Ferne unternimmt den Versuch, sich seinen Gegenstand diesseits aller Vorurteile, exotischen Klischees und Postkartenmotive neu zu erschließen. Kein Bild behauptet mehr zu zeigen als das, was zu sehen ist. Gerdade deswegen lohnt sich ein genauer, geduldiger Blick auf diesen Film. (lf)

Sendetermine

, 3sat

, kultur (ZDF digital)

, kultur (ZDF digital)

, 3sat

Kommentare zu „Aus der Ferne“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.