Ein Fremder ohne Namen

Clint Eastwood hat sich nach seinem ungewöhnlichen Regiedebüt Sadistico (Play Misty for me, 1971) mit Ein Fremder ohne Namen (High Plains Drifter, 1973) auf vertrauteres Terrain begeben.

Clint Eastwood: Ein Fremder ohne Namen

Als Loner im Westen brilliert der ehemalige TV- und Italo-Western-Veteran in einem Ernest Tidyman-Stoff. Der Experte für Polizei-Stoffe liefert hier eine dankenswerte Vorlage, die Eastwood für eine mythische Rachegeschichte nutzt, die so tief an die Wurzeln des Genres und das Selbstverständnis der amerikanischen Nation rührt, wie kein anderer Western der Dekade. Marcus Stiglegger zählt den hierzulande wenig bekannten Meilenstein zu den sogenannten agonalen Western. Ein Subgenre, das der Geradlinigkeit und Kohärenz klassischer Western eine besondere, mystische Form der Ambiguität entgegensetzt.  (sk)

Sendetermine

, RTL2

, RTL II

, RTL II

, RTL II

, RTL II

, RTL II

, RTL2

, RTL2

, RTL2

, RTL2

, RTL2

Kommentare zu „Ein Fremder ohne Namen“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.