Blood Tea and Red String

Braune Gestalten bauen eine Puppe. Aristokratische Weißmäuse haben den Auftrag erteilt und sind wenig erfreut, als die Gestalten das fertige, fetischistisch aufgeladene Spielzeug nicht herausrücken wollen. Die Puppe wiederum entwickelt ein Eigenleben und eine Spinne mischt auch noch mit.

Blood Tea and Red String

Christiane Cegavske versteht ihr Handwerk. 13 Jahre lang hat sie an dem außergewöhnlichen Puppentrickfilm Blood Tea and Red String gebastelt. Herausgekommen ist eine Welt mit ganz eigenen Gesetzlichkeiten. Es gibt zunächst einmal jede Menge rote Bindfäden, dann auch eine Art Dialektik von Rot und Weiß, es gibt Pflanzenkokons, die von Ferne an die Körperfresser-Filme erinnern, es gibt einen Frosch, der Psychedelika verteilt, und einen wunderbar minimalistischen Soundtrack gibt es zu all dem auch. Blood Tea and Red String ist ein faszinierendes, eigensinniges Kleinod, das quer steht zu fast allem anderen, was man an Animationsfilmen zu sehen bekommt. (lf)

Sendetermine

, kultur (ZDF digital)

, kultur (ZDF digital)

, kultur (ZDF digital)

, 3sat

, kultur (ZDF digital)

, kultur (ZDF digital)

, 3 Sat

Kommentare zu „Blood Tea and Red String“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.