Jahresrückblick 2016

Die zwiespältigsten Kinomomente 2016

Der Zwiespalt kennt viele Gesichter. Das Kino kann auch erst nach Ende des Films zwiespältig werden, durch die Q&As im Saal ebenso wie in Diskussionen auf dem Heimweg. Oder mittendrin: wenn man gar nicht so recht glaubt, was man da gerade mag. Special 

Die schönsten Kinomomente 2016

Die schönsten Kinomomente finden nicht immer im klassischen Kinosaal statt, sondern auch mal auf dem Vorplatz, vor einem röchelnden Laptop oder in einem Kulturforum mit großen Topfpflanzen. Im zweiten Teil unseres Jahresrückblicks erinnern sich critic.de-Autoren an rote Lava, verätzendes Fleisch und eine Rachefantasie, die für leuchtende Augen sorgte. Und keine Sorge: Toni Erdmann ist auch am Start.  Special 

Die schlimmsten Kinomomente 2016

„Schlimm kann vieles heißen“: Im ersten Teil unseres großen Jahresrückblicks erzählen critic.de-Autoren von Fieberträumen im heimischen Bett und verhinderten Walkouts. Sie fühlen sich vom Grauen erschüttert, mit verlogenen Filmen eingesperrt und überhaupt betrogen: um eine neue cinephile Freundschaft, und um einen Kuss. Special