Alain Resnais

Life of Riley

In seiner dritten Ayckbourn-Adaption zeigt Alain Resnais, wie man sich auf leichte Weise mit dem schwersten aller Themen auseinander setzen kann. Filmkritik 

Nacht und Nebel

Kamerafahrten in die Vergangenheit – Alain Resnais’ berühmtestes Werk ist ein Meilenstein der filmischen Erinnerung an die NS-Verbrechen. Filmkritik 

Vorsicht Sehnsucht

Erwarten Sie besser nichts von Alain Resnais’ surrealer Tragikomödie – es passiert garantiert anders oder nie. Der Gewinner des Spezialpreises der Jury in Cannes ist so impulsiv und unvorhersehbar wie das Verhalten seiner Protagonisten.  Filmkritik 

Letztes Jahr in Marienbad

Alain Resnais’ zweiter Spielfilm kann als Vervollkommnung der modernen und romantischen Einflüsse verstanden werden, die das Kino der Nouvelle Vague prägten. Filmkritik 

Hiroshima mon amour

Der stilistisch komplexe Film ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen Alain Resnais und der Schriftstellerin Marguerite Duras, die die literarische Vorlage lieferte. Filmkritik 

Herzen

Ist Herzen (Cœurs) die radikalformalistische Wendung der Daily Soap? In jedem Fall führt Alain Resnais sein außergewöhnliches Spätwerk mit einem weiteren faszinierenden Film fort. Filmkritik