&tx_criticde_pi1[seite]=3 Neue Filmkritiken | critic.de

Neue Filmkritiken

Hans - Ein Junge aus Deutschland

D, F 1985. Regie: Sohrab Shahid Saless. Mit: Martin Pasko, Imke Barnstedt

Sohrab Shahid Saless (7): Von der Volksgemeinschaft zur Mehrheitsgesellschaft: In seiner Verfilmung eines Romans von Hans Frick seziert Saless die deutsche Realität zwischen 1944 und 1945 – und findet weit und breit keine Stunde Null. weiter 

Der Weidenbaum

D, CZ 1984. Regie: Sohrab Shahid Saless. Mit: Josef Stehlík, Peter Staník

Sohrab Shahid Saless (6): Auch von einem brutalen Mord und einer Tasche voller Geld lässt der iranische Regisseur sich nicht aus der Ruhe bringen. weiter 

Miss Hokusai

JP 2015. Regie: Keiichi Hara. Mit: Kumiko Asô, Gaku Hamada
Start:

Ein Paar Hände hält die ganze Welt: In seinem neuesten Anime feiert der japanische Regisseur Keiichi Hara das Magische an der Kunst. weiter 

Reifezeit

D 1976. Regie: Sohrab Shahid Saless. Mit: Mike Henning, Eva Manhardt

Sohrab Shahid Saless (5): Reifezeit arrangiert Einblicke in ein harsches Kinderleben zu einem zugleich klarsichtigen wie anrührenden Mosaik des Erwachsenwerdens. weiter 

Kommissar X – Drei gelbe Katzen

Ö, F, IT 1966. Regie: Rudolf Zehetgruber, Gianfranco Parolini. Mit: Tony Kendall, Brad Harris

1966 – Papas Kino bebt (12): Robert Zehetgrubers Beitrag zur Kommissar X-Reihe führt an touristisch ergiebige Schauplätze in Ceylon und hält sich nonchalant an die Regeln des Eurospy-Genres, mit dem das deutsche Trivialkino in die große weite Welt ausschlug. weiter 

Wiener Dog

USA 2016. Regie: Todd Solondz. Mit: Charlie Tahan, Greta Gerwig
Start:

Todd Solondz hat ein American-Indie-Remake von Bressons Zum Beispiel Balthasar gedreht. Mit einem Dackel. Und viel Humor. weiter 

Henry Gamble's Birthday Party

USA 2015. Regie: Stephen Cone. Mit: Pat Healy, Tyler Ross

Unknown Pleasures #8: The Spirit and the Flesh – Über Religion im US-Kino und den Chicagoer Regisseur Stephen Cone, dessen neuester Film beim diesjährigen US-Independent-Festival in Berlin zu sehen ist. weiter 

Rockabilly Requiem

D 2016. Regie: Till Müller-Edenborn. Mit: Margarita Broich, Hendrik Duryn
Start:

Weniger Poparchäologie als schwermütiger Blick in die BRD-Provinz zur Zeit der geistig-moralischen Wende. Till Müller-Erdenborns Spielfilmdebüt zeigt zwei junge Männer, die sich an ihren Alptraumvätern abzappeln. weiter 

Utopia

D 1983. Regie: Sohrab Shahid Saless. Mit: Manfred Zapatka, Imke Barnstedt

Sohrab Shahid Saless (4): Selbst ist der Zuhälter: In seinem Opus Magnum kartographiert Sohrab Shahid Saless den Nicht-Ort der Freiheit. weiter 

In der Fremde

D, IR 1975. Regie: Sohrab Shahid Saless. Mit: Parviz Sayyad, Cihan Anasai

Sohrab Shahid Saless (3): Leben und Maschine: Der türkische Gastarbeiter Husseyin sucht nach dem Leben in Berlin und verlässt die Szene stets in die Richtung, aus der er sie betrat. weiter