Neue Filmkritiken

Looping

D 2016. Regie: Leonie Krippendorff. Mit: Lana Cooper, Luisa-Céline Gaffron
Start:

Einsamkeit und leise Hoffnung: Drei Frauen in der Psychiatrie schaffen sich eine Gegenwelt abseits gesellschaftlicher Normalität und sexueller Erwartungen - und lernen dabei langsam die Narben der jeweils anderen kennen. weiter 

The House of Mirth

GB, USA, F, D 2000. Regie: Terence Davies. Mit: Gillian Anderson, Dan Aykroyd

Gillian Anderson mit akzentuiertem Leberfleck, die innere Finsternis des Dan Aykroyd und Eric Stoltz als alternder Jüngling: In Terence Davies’ The House of Mirth sind fast alle Mitglieder des Casts besser als je zuvor oder nachher. weiter 

Das kalte Herz

D 2016. Regie: Johannes Naber. Mit: Frederick Lau, Moritz Bleibtreu
Start:

Nach seinem Kapitalismus-Kammerspiel Zeit der Kannibalen hat sich Johannes Naber der Verfilmung eines Hauffschen Märchens mitsamt Waldgeistern gewidmet. In die Nähe der derzeit heiß gehandelten Neuen Deutschen Fantastik rückt der Film allerdings nur auf den ersten Blick. weiter 

Lowlife Love

JP 2015. Regie: Eiji Uchida. Mit: Kiyohiko Shibukawa, Kanji Tsuda
Start:

Wenn die Muse einen anderen vögelt: Eiji Uchida hackt auf der japanischen Filmbranche rum. weiter 

The Neon Bible

GB 1995. Regie: Terence Davies. Mit: Jacob Tierney, Drake Bell

Von der Enge der Insel in die Weiten Amerikas: In seiner ersten Literaturverfilmung erschließt sich Terence Davies mit Gena Rowlands den US-amerikanischen Bible Belt. weiter 

The Long Day Closes

GB 1992. Regie: Terence Davies. Mit: Marjorie Yates, Leigh McCormack

Mit The Long Day Closes schenkt Terence Davies dem Kino eine der schönsten filmischen Kindheitserinnerungen und einen lichteren Moment in seiner sonst düsteren Autobiografie. Diesmal tanzen die Leute sogar auf der Straße. weiter 

Jason Bourne

USA 2016. Regie: Paul Greengrass. Mit: Matt Damon, Alicia Vikander
Start:

Gefährlicher als Edward Snowden und noch immer in der Identitätskrise: Jason Bourne scheucht zum vierten Mal die CIA auf. Und Regisseur Paul Greengrass entfaltet ein Bewegungsspiel, dessen Spannung sich ganz entspannt erwarten lässt. weiter 

Fieber

Ö, L 2014. Regie: Elfi Mikesch. Mit: Martin Wuttke, Eva Mattes
Start:

Der Vater der Regisseurin Elfi Mikesch war Fremdenlegionär. In einer introvertierten Collage erzählt sie von der Familie unter seiner Ägide und zieht eine denkwürdige Verbindung zwischen österreichischer Geschichte und den französischen Kolonialkriegen. weiter 

Distant Voices, Still Lives

GB 1988. Regie: Terence Davies. Mit: Freda Dowie, Pete Postlethwaite

Eine tiefe, eigensinnige Traurigkeit faltet sich über Distant Voices, Still Lives aus. Vielleicht hat das damit zu tun, wie sehr Terence Davies’ erster Langfilm kein Musical ist. weiter 

La Isla Mínima – Mörderland

E 2014. Regie: Alberto Rodríguez. Mit: Javier Gutiérrez, Raúl Arévalo
Start:

Kurz nach dem Zusammenbruch des Franco-Regimes verschwinden in der andalusischen Provinz mehrere Mädchen. Alberto Rodríguez’ Thriller betrachtet seinen Mikrokosmos erst von oben – und wagt sich dann tief ins Innere. weiter