Neue Filmkritiken

The Working Girls

USA 1974. Regie: Stephanie Rothman. Mit: Sarah Kennedy, Laurie Rose

Ungeahnte Allianzen zwischen L.A. und München: In Stephanie Rothmans relaxter südkalifornischer Lebens-, Arbeits- und Liebesgemeinschaft kann man es bis zur Weltrevolution gut aushalten.  weiter 

Terminal Island

USA 1973. Regie: Stephanie Rothman. Mit: Don Marshall, Phyllis Davis

Die Möglichkeit einer Insel: Von ihrem Film über eine Gefängnisinsel, auf der sich die Inhaftierten gegenseitig die Köpfe einschlagen, hat sich Stephanie Rothman immer wieder distanziert. Dabei zeigt Terminal Island, dass es der Regisseurin selbst auf feindlichem Terrain gelingt, ihre Werte zu verteidigen. weiter 

Gold

USA 2016. Regie: Stephen Gaghan. Mit: Matthew McConaughey, Bryce Dallas Howard
Start:

Die Sehnsucht nach einer Achterbahn: Stephen Gaghans Gold hechelt verbissen dem Rausch einer wilden Fahrt hinterher und verkennt dabei konsequent die müde Seele seiner Hauptfigur. weiter 

Life

USA 2017. Regie: Daniel Espinosa. Mit: Rebecca Ferguson, Ryan Reynolds
Start:

Innen und außen als allzu menschliche Kategorien: In Daniel Espinosas Weltraumthriller durchbricht eine transparente Alienkrake Knochen und Körpergrenzen.  weiter 

Jahrhundertfrauen

2016. Regie: Mike Mills. Mit: Elle Fanning, Alia Shawkat
Start:

Genderwahn olé: Mike Mills zerrt seine Kindheit in den 1970ern vor die Kamera und erinnert sich an die letzten Tage von Punk und feministischer Umerziehung. weiter 

Rammstein: Paris

D 2016. Regie: Jonas Åkerlund. Mit: Richard Kruspe, Paul Landers
Start:

Allmähliche Intimisierung von Band und Zuschauer: Mit offensichtlichem Montagefetisch und dezenten Griffen in die Trickfilmkiste hat Jonas Åkerlund ein Konzert von Rammstein verfilmt. Das Ergebnis ist ein weiteres Indiz für die Entstehung einer neuen Ästhetik des Rockmusikfilms. weiter 

Original Copy

D 2015. Regie: Florian Heinzen-Ziob
Start:

Mehr als nur Film: Florian Heinzen-Ziob und Georg Heinzen besuchen ein Lichtspielhaus in Mumbai und zeigen, was Kino für ein vielschichtiger Ort sein kann – oder gewesen sein wird. weiter 

Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen

D 2016. Regie: Marita Neher, Tatjana Turanskyj. Mit: Nina Kronjäger, Anna Schmidt
Start:

Wie lässt sich die „Flüchtlingskrise“ bebildern? Auf der Suche nach einer Haltung folgt Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen zwei sehr unterschiedlichen Frauen nach Griechenland – und übt sich in produktiver Verweigerung. weiter 

Group Marriage

USA 1973. Regie: Stephanie Rothman. Mit: Victoria Vetri, Aimee Eccles

Die Kunst des Kompromisses: Vor dem Hintergrund eines heillos zerstrittenen Trump-Amerikas steckt in Stephanie Rothmans Sittenkomödie ein verlockendes Angebot. weiter 

The Velvet Vampire

USA, PH 1971. Regie: Stephanie Rothman. Mit: Michael Blodgett, Sherry E. DeBoer

California Desert Dreaming: Stephanie Rothmans vierter Spielfilm ist ein nur wenig besungener Klassiker des erotischen Vampirfilms. Den europäischen Merkmalen des Genres setzt er kalifornischen Lifestyle und eine ausgeprägte weibliche Perspektive entgegen. weiter