Neue Filmkritiken

Kings of Summer

USA 2013. Regie: Jordan Vogt-Roberts. Mit: Alison Brie, Nick Offerman
Start:

Jugendliche Vitalität als abrufbare Ressource: Vom schwierigen Erwachsenwerden erzählt Jordan Vogt-Roberts in seinem Debüt mit allzu smarter Souveränität. weiter 

Citizenfour

USA 2014. Regie: Laura Poitras. Mit: Edward Snowden, Jacob Appelbaum
Start:

Das Theater der Privatheiten: Gedanken ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu Laura Poitras’ Citizenfour. weiter 

Escape from Tomorrow

USA 2013. Regie: Randy Moore. Mit: Roy Abramsohn, Elena Schuber

Guerilla-Filmmaking im Familienidyll: Randy Moore dreht heimlich den ersten Disney-Horrorfilm. weiter 

Mauern der Gewalt

GB 2013. Regie: David Mackenzie. Mit: Jack O'Connell, Gilly Gilchrist

In David Mackenzies Gefängnisdrama wird geschlagen und geschrien, geschlagen und geschrien, geschlagen und geschrien. weiter 

Ich bin das Glück dieser Erde

MEX 2014. Regie: Julián Hernández. Mit: Hugo Catalán, Gabino Rodríguez
Start:

Liebe in den Augen und ein Schlager auf den Lippen. Ein stilisiertes Vorspiel von Julián Hernández. weiter 

Kill Barbara with Panic

PH 1974. Regie: Celso Ad. Castillo. Mit: Susan Roces, Dante Rivero

Eine gehörnte Ehefrau kehrt als wütender Geist wieder. Mit Gothic-Horror-Klassizismus und dunkler Musikalität inszeniert Celso Ad. Castillo einen paranormalen Catfight der Extraklasse. weiter 

Beast of the Yellow Night

PH, USA 1971. Regie: Eddie Romero. Mit: John Ashley, Mary Charlotte Wilcox

Eddie Romeros seltsamer Hybrid aus Werwolf-, Besessenheits- und Liebesfilm war der Startschuss für Roger Cormans philippinische Koproduktionen in den 1970er Jahren. weiter 

Der Kreis

CH 2014. Regie: Stefan Haupt. Mit: Anatole Taubman, Marianne Sägebrecht
Start:

60 Jahre Schweizer Schwulengeschichte durch die Linse der einen großen Liebe: Stefan Haupt spürt in einer Dokufiktion Repression und Emanzipation nach. weiter 

Polizeiruf 110: Smoke on the Water

D 2014. Regie: Dominik Graf. Mit: Matthias Brandt, Ken Duken

Ökonomie und Überschuss. Dominik Graf hat einen schmutzigen Fernsehkrimi gedreht, der sich von den Fesseln des Realismus befreit. weiter