Neue Filmkritiken

Mädchen Mädchen

D 1966. Regie: Roger Fritz. Mit: Helga Anders, Jürgen Jung

1966 – Papas Kino bebt (11): Wenn der Vater mit dem Sohne: In einer oberbayerischen Zementfabrik lässt Roger Fritz die Verständigung zwischen den Generationen pürieren. weiter 

The Event

NL 2015. Regie: Sergei Loznitsa
Start:

Wie fühlt es sich an, wenn ein Staat stirbt? Sergej Loznitsa montiert Archivaufnahmen zu einer solidarischen Erinnerung an den Augustputsch in Moskau – und ergänzt den Kanon historischer Bilder um eine häufig vernachlässigte Ebene. weiter 

The Whispering Star

JP 2015. Regie: Sion Sono. Mit: Kenji Endo, Yûto Ikeda
Start:

Ein Haus, das durch den Kosmos fliegt; eine Postbotin, die durch die entleerten Landschaften Fukushimas wandert. Sion Sono hat einen ziemlich langsamen Film gedreht. weiter 

Der Nachtmahr

D 2015. Regie: Akiz. Mit: Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch
Start:

Fernab von schnöder Mahnfabel und grauer Theorie: Akiz’ Horrorfilm löst im Betrachter ein Gefühl aus, das schmerzhaft und berauschend zugleich ist – und wahrt dabei die Ambivalenz und Freiheit, die wirklich intelligentes Kino auszeichnet. weiter 

Risk

D, USA 2016. Regie: Laura Poitras. Mit: Julian Assange, Sarah Harrison

Cannes 2016 / Quinzaine des réalisateurs: Das Thema spricht für sich. Was bei Dokumentationen oft ein Problem ist, wendet Laura Poitras zum großen Vorteil von Risk. weiter 

Elle

F, D, B 2016. Regie: Paul Verhoeven. Mit: Isabelle Huppert, Christian Berkel

Cannes 2016: Wenn eine Vergewaltigung zum Rollenspiel wird. Paul Verhoeven knüpft mit einem fulminanten neuen Film an sein Kino der dunklen Obsessionen an. weiter 

The Salesman

IR, F 2016. Regie: Asghar Farhadi. Mit: Shahab Hosseini, Taraneh Alidoosti

Cannes 2016: Schuld und Sühne im Schuss-Gegenschuss. Asghar Farhadi hat etwas über Differenzierung zu sagen, dabei aber nur den Effekt im Sinn. weiter 

The Death of Louis XIV

F 2016. Regie: Albert Serra. Mit: Jean-Pierre Léaud, Filipe Duarte

Cannes 2016: Faulende Beine, tote Augen – zuckende Wangen, schmatzende Münder: Albert Serra findet das Lebendige im Toten und das Tote im Lebendigen. weiter 

Dog Eat Dog

USA 2016. Regie: Paul Schrader. Mit: Nicolas Cage, Willem Dafoe

Cannes 2016 / Quinzaine des réalisateurs: White Trash in Pink. Paul Schrader widmet sich mit der Gangsterkomödie einem der unangenehmsten Genres der jüngeren Filmgeschichte. weiter 

After the Storm

JP 2016. Regie: Hirokazu Koreeda. Mit: Kirin Kiki, Hiroshi Abe

Cannes 2016 / Un Certain Regard: Drama zu entspanntem Pfeifen: Noch so eine dysfunktionale Familie im Zentrum eines Festivalfilms, aber Hirokazu Koreeda kommt da wunderbar drauf klar. weiter