Athos

Der Charme eines Männerurlaubs

Neu auf critic.de

Alle neuen Artikel

Im Schatten des Dr. Mengele

Die Retrospektive des diesjährigen Festivals von Locarno wird sich dem Kino der jungen BRD widmen. Ende April gab es in Frankfurt bereits einen kleinen Vorgeschmack. Dabei waren deutsche Filme zu entdecken, die von Migranten gedreht wurden, unversöhnlich auf die eigene Vergangenheit blicken – und erstaunlich viele englische Dialoge haben. Special 

Filmfest München 2016: Empfehlungen

Vom 23. Juni bis zum 2. Juli findet in der Weißwurstmetropole wieder das zweitgrößte Festival des Landes statt. Wir geben ein wenig Orientierungshilfe für das umfangreiche Programm. News 

Bastille Day

Ein Nationalfeiertag ist im Kino der beste Termin für ein Terrorszenario. James Watkins schickt ein ungleiches Paar auf die Party und gibt ihm ein paar Verhältnisprobleme mit. Filmkritik 

Ordnung

Sohrab Shahid Saless (8): Herbert schreit die Nachbarschaft wach und füttert Ziegen mit Zigaretten. Ordnung zeigt in bedrückendem Schwarzweiß Bilder einer Desintegration. Filmkritik 

Athos

Peter Bardehle und Andreas Martin erkunden die Autonome Mönchsrepublik Athos im Osten Griechenlands. Und finden ein erstaunlich profanes Refugium für Männer mit langen Bärten vor. Filmkritik 

Hans - Ein Junge aus Deutschland

Sohrab Shahid Saless (7): Von der Volksgemeinschaft zur Mehrheitsgesellschaft: In seiner Verfilmung eines Romans von Hans Frick seziert Saless die deutsche Realität zwischen 1944 und 1945 – und findet weit und breit keine Stunde Null. Filmkritik 

Der Weidenbaum

Sohrab Shahid Saless (6): Auch von einem brutalen Mord und einer Tasche voller Geld lässt der iranische Regisseur sich nicht aus der Ruhe bringen. Filmkritik 

Terror im Blick – Politik Macht Kino

Erst bebend und heißblütig, dann abgeschlafft und runtergerockt: Vier österreichische Filme zeigen, wie der Widerstand die ästhetische Oberhand verlor. Ein Special zur Retrospektive im Wiener Metro Kinokulturhaus. Special 

Miss Hokusai

Ein Paar Hände hält die ganze Welt: In seinem neuesten Anime feiert der japanische Regisseur Keiichi Hara das Magische an der Kunst. Filmkritik 

Reifezeit

Sohrab Shahid Saless (5): Reifezeit arrangiert Einblicke in ein harsches Kinderleben zu einem zugleich klarsichtigen wie anrührenden Mosaik des Erwachsenwerdens. Filmkritik 

Kommissar X – Drei gelbe Katzen

1966 – Papas Kino bebt (12): Robert Zehetgrubers Beitrag zur Kommissar X-Reihe führt an touristisch ergiebige Schauplätze in Ceylon und hält sich nonchalant an die Regeln des Eurospy-Genres, mit dem das deutsche Trivialkino in die große weite Welt ausschlug. Filmkritik 

Wiener Dog

Todd Solondz hat ein American-Indie-Remake von Bressons Zum Beispiel Balthasar gedreht. Mit einem Dackel. Und viel Humor. Filmkritik 

Henry Gamble's Birthday Party

Unknown Pleasures #8: The Spirit and the Flesh – Über Religion im US-Kino und den Chicagoer Regisseur Stephen Cone, dessen neuester Film beim diesjährigen US-Independent-Festival in Berlin zu sehen ist. Filmkritik