Neu im Kino

Verliebt, verlobt, verloren

D 2013. Regie: Sung-Hyung Cho
Start:

Liebesgrüße aus Pjöngjang: Die südkoreanische Regisseurin Sung-Hyung Cho beleuchtet ein wenig bekanntes Kapitel deutsch-koreanischer Geschichte. Kritik 

Dior und ich

F 2014. Regie: Frédéric Tcheng. Mit: Raf Simons, Marion Cotillard
Start:

Wie entsteht große Mode? Frédéric Tchengs dokumentarisches Porträt über Diors Kreativdirektor Raf Simons legt unter den kühl glänzenden Mechanismen der Haute Couture die Empfindsamkeit eines Meisters frei. Kritik 

Freistatt

D 2015. Regie: Marc Brummund. Mit: Louis Hofmann, Alexander Held
Start:

Inmitten unwirtlicher Moorlandschaften zeichnet Freistatt das Leiden ehemaliger deutscher Heimkinder in den 1960er Jahren als systematisches Unrecht, das scheinbar aus sich selbst heraus geschieht. Kritik 

Underdog

HU, D, S 2014. Regie: Kornél Mundruczó. Mit: Zsófia Psotta, Sándor Zsótér
Start:

Anhand von Vierbeinern zeigt diese surreale Parabel, wie es gesellschaftlichen Randgruppen im rechtskonservativ geführten Ungarn geht: hundsmiserabel. Kritik