Demnächst im Kino

Personal Shopper

F 2016. Regie: Olivier Assayas. Mit: Kristen Stewart, Lars Eidinger
Start:

Mit A-Schauspiel und B-Plot zu C-Buhrufen. Ein Plädoyer für Assayas und einen herrlichen Film über die Zerstreuung. Filmkritik 

Der die Zeichen liest

RUS 2016. Regie: Kirill Serebrennikov. Mit: Yuliya Aug, Viktoriya Isakova
Start:

Schreie und Bewegungen: In seiner Adaption eines Marius-von-Mayenburg-Stücks wirft der russische Regisseur Kirill Serebrennikov einen christlichen Fundamentalisten in eine russische Schule und schaut, was passiert. Filmkritik 

Die Hölle - Inferno

D, Ö 2017. Regie: Stefan Ruzowitzky. Mit: Violetta Schurawlow, Tobias Moretti
Start:

Hölle ist dort, wo ein Film sich selbst verleugnet: Stefan Ruzowitzkys Die Hölle – Inferno schämt sich so sehr vor den eigenen Genremotiven, dass er sie ständig verstecken muss. Filmkritik 

Die feine Gesellschaft

D, F 2016. Regie: Bruno Dumont. Mit: Juliette Binoche, Valeria Bruni Tedeschi
Start:

Sprechen in einer Sprache, die keiner spricht, Betonen, wie es keiner tut, Gehen, als hätte man es völlig verlernt: Die feine Gesellschaft ist Körperschauspiel auf Amphetaminen und Sedativen zugleich. Filmkritik 

Hacksaw Ridge

USA 2016. Regie: Mel Gibson. Mit: Luke Pegler, Andrew Garfield
Start:

Der Glaube als bloße Devotionalie: Mel Gibsons Film über einen Gewaltverweigerer im Kampfeinsatz betrachtet den Zweiten Weltkrieg als großes religiöses Dilemma, verlässt dabei aber nie die Bahnen eines treuherzigen Nihilismus. Filmkritik 

Jackie

USA, CHI 2016. Regie: Pablo Larraín. Mit: Natalie Portman, Greta Gerwig
Start:

So geht Biopic: Pablo Larraíns Jackie würfelt die Zeiten durcheinander, reißt Lücken in die Erzählung und verschiebt gekonnt die Aufmerksamkeiten, um darüber zu spekulieren, wie es sich anfühlt, First Lady ohne President zu sein. Filmkritik