Milieustudie

Batch '81

Nüchtern in den Faschismus: Mike De Leons finsteres Meisterwerk Batch ’81 spricht in aller Ruhe vom Wahnsinn und macht das Totalitäre nachfühlbar, ohne selbst in der Form totalitär zu werden. Filmkritik 

Insiang

Pinoy Cinema: Eine junge Frau bekämpft in ihrer Mutter ein Schreckbild der eigenen Zukunft, die Mutter neidet ihr dagegen die Möglichkeiten der Jugend. Der wechselseitige Verrat eskaliert in Lino Brockas Rachedrama stumm.  Filmkritik 

Exhibition

Building Stories: Geschichten zum Selberbasteln – Geschichten eines Hauses. Joanna Hogg schneidet Bilderbauklötze aus einem Konvolut von menschlichen Beziehungen, Architektur und Theorien. Und dann lässt sie uns spielen. Filmkritik 

Uncertain Terms

Der indiskrete Kamerablick. Nathan Silver nimmt den Zuschauer ins Schlepptau und zieht ihn unnachgiebig an seine Figuren heran. Filmkritik 

Schönefeld Boulevard

So wie der Großflughafen stehen auch Cindys Hoffnungen still. Sylke Enders macht aus einem vorhersehbaren Ansatz einen angenehm unvorhersehbaren Film. Filmkritik 

The Tribe

Sprechende Körper: Die gehörlosen Protagonisten dieses ukrainischen Dramas kommunizieren durch Gestik und Gewalt. Filmkritik 

Charlie's Country

Jenseits von Tradition und Moderne: Rolf de Heer erzählt von einem alten Mann und verweigert sich dabei der falschen Alternative zwischen Ethnoporno und postkolonialer Reflexionsolympiade. Filmkritik 

Bird People

Vom Skypen zum Spatzen: Pascale Ferran findet zwei radikal unterschiedliche Wege, von der persönlichen Suche nach Freiheit zu erzählen. Filmkritik