Wie beim ersten Mal

Wie beim ersten Mal

Fast zeitgleich zu Julia Gavras' Late Bloomers kommt mit Wie beim ersten Mal gleich noch eine weitere Komödie in die Kinos, die sich mit einem Paar beschäftigt, deren Beziehung nach jahrzehntelanger Ehe vor allem leidenschaftslose Routine geworden ist. Kay (Meryl Streep) sehnt sich nach etwas mehr als dem pragmatischen Zusammenleben, aber Arnold (Tommy Lee Jones) will eigentlich nur seine Ruhe. Die Reise in das Städtchen Hope Springs soll bei diesem KonfliktAbhilfe schaffen. Dort lebt der Paartherapeut Dr. Bernie Feld (Steve Carell), der die eingefahren Gewohnheiten der beiden durchbrechen will, im Wohnzimmer wie im Schlafzimmer. Mit Komödien sollte Regisseur David Frankel mittlerweile bestens vertraut sein. Auf sein Konto gehen etwa Der Teufel trägt Prada, Marley & Ich sowie der erst kürzlich erschienene Ein Jahr vogelfrei. Hinter der Kamera stand übrigens Florian Ballhaus. Sein Vater Michael ist wohl der bekannteste deutsche Kameramann und drehte unter anderem schon mit Rainer Werner Fassbinder, Martin Scorsese und Francis Ford Coppola. Mit David Frankel arbeitet der junge Ballhaus bereits zum wiederholten Male zusammen.  

Trailer zu „Wie beim ersten Mal “


Trailer ansehen (2)

Kommentare

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.