Tuesday, after Christmas

Ein verheirateter Mann muss sich zwischen Frau und Geliebter entscheiden. Radu Muntean seziert in seinem neuen Film den Alltag einer gutbürgerlichen rumänischen Familie.

Tuesday  after Christmas   3

Paul (Mimi Branescu) und Raluca (Maria Popistasu) liegen nackt und eng umschlungen auf dem Bett. Es ist die Zeit nach dem Sex, ein intimer Augenblick, in dem die beiden Zärtlichkeiten austauschen und miteinander herumalbern. Während dieser fast zehnminütigen, in einer einzigen statischen Einstellung gedrehten Szene in Radu Munteans Tuesday after Christmas (Marti, dupa, craciun) wird jedoch bald klar, dass diese Beziehung nicht so sorglos ist, wie sie scheint. Denn Paul führt ein Doppelleben. Er ist verheiratet und hat eine Tochter, deren Zahnärztin wiederum Raluca ist.

Tuesday  after Christmas   5

Radu Muntean zählt zu den Vertretern der sogenannten Neuen Rumänischen Welle. Seit einigen Jahren sind Filmemacher aus dem ehemals sozialistischen Land auf den namhaften internationalen Festivals vertreten. Das Etikett einer einheitlichen Bewegung wird durch eine recht homogene Ästhetik gerechtfertigt. Die Filme bedienen sich eines fast dokumentarisch anmutenden Realismus, der sich besonders durch seinen direkten Umgang mit der erzählten Zeit auszeichnet. Viele der Filme spielen entweder mehr oder weniger in Echtzeit (Der Tod des Herrn Lazarescu; Moartea domnului Lazarescu, 2005; 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage; 4 luni, 3 saptamâni si 2 zile, 2007) [LINK] oder bestehen zumindest aus langen, kammerspielartigen Szenen.

Tuesday  after Christmas   2

Tuesday after Christmas lässt sich problemlos in diese Strömung einreihen. Man könnte Muntean fast vorwerfen, er hätte nur einen weiteren Film im typisch rumänischen Stil gemacht. Ein Bruch lässt sich lediglich in der formalen Strenge ausmachen. Die Eröffnungsszene im Bett gibt den Rhythmus vor. In minutenlangen, meist statischen und halbtotalen Einstellungen beobachtet die Kamera die Figuren fast teilnahmslos. Setzen sie sich in Bewegung, bedarf es nur eines kurzen Schwenks, und alles ist wieder perfekt kadriert. Es ist eine ausgesprochen zurückhaltende und distanzierte Herangehensweise, der sich Muntean hier bedient. Keine harten Schnitte oder Großaufnahmen geben dem Zuschauer das Gefühl, gewaltsam in das Leben der Figuren einzudringen.

Tuesday  after Christmas   4

Die melodramatischen Aspekte, die ein Ehebruchs-Plot automatisch mit sich bringt, treibt Muntean seinem Film durch die nüchterne Inszenierung wieder aus. So gibt es etwa einen quälend langen Zahnarztbesuch, bei dem sich Ehefrau und Geliebte zum ersten Mal gegenüber stehen. Pauls Frau ist dabei die Einzige, die nicht eingeweiht ist. Die Szene wird beherrscht von einer sehr subtilen Spannung. Es gibt kaum Blickkontakt zwischen den Figuren, jeder bleibt für sich und seinen nach außen hin nicht immer leicht dekodierbaren Gefühlen. Besonders der introvertierte, teilweise regungslos wirkende Paul ist, was die emotionale Dimension der Figuren angeht, kein besonders dankbarer Protagonist.

Tuesday  after Christmas   1

Der Hauptmotiv der Dreiecksbeziehung bleibt den gesamten Film über präsent, manchmal auch auf indirekte Weise. Einmal sind Paul und seine Frau mit einem Bekannten und dessen neuer Freundin beim Abendessen. Man redet über den bevorstehenden Skiurlaub in Österreich und macht sich über die jüngere neue Freundin lustig, die nicht weiß, dass der Vater von Enrique Iglesias ebenfalls ein bekannter Sänger ist. Obwohl es thematisch um etwas ganz anderes geht, spiegelt sich in dem Altersunterschied dann doch die Affäre Pauls wider.

Tuesday  after Christmas   6

Einer klassischen Erzählökonomie folgt Tuesday after Christmas deswegen aber nicht. Anders als die langen Einstellungen vermuten lassen, wird hier nämlich eine Menge geredet. Dabei geht es vor allem um Triviales, um die fest eingespielten Alltagsrituale einer gutbürgerlichen rumänischen Familie. Das eigentliche Drama entwickelt sich aus dieser scheinbaren Banalität. Letztlich ist es auch diese Eigenschaft, die Muntean wieder in die Nähe von prominenten Landsleuten wie Cristian Mungiu und Cristi Puiu rückt.

Trailer zu „Tuesday, after Christmas“


Trailer ansehen (1)

Kommentare

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.