Die Wahrheit über Männer

Von der unüberbrückbaren Differenz zwischen Haben und Wollen.

Die Wahrheit ueber Maenner 3

Mads (Thure Lindhardt) hat eine wunderschöne Frau, eine Festanstellung als Drehbuchautor und ein Haus in einer gut situierten Gegend. Doch Mads, Protagonist und Anti-Held von Die Wahrheit über Männer – Eine anti-romantische Komödie (Sandheden om mænd, 2010), ist ziemlich unglücklich. Wie viele Menschen sehnt er sich nach dem, was er nicht hat. Was genau das ist, weiß er nicht, doch wie die Hauptfigur aus einem seiner Animationsfilme macht er sich auf die Suche nach seinem persönlichen Atlantis. Mads meint, die Freiheit finden zu wollen – doch es ist eben jener Sirenen-Ruf der Freiheit, der ihm zum Verhängnis wird. Gerade weil der moderne Mensch die Freiheit hat, Partner, Beruf und Wohnort zu wechseln, verliert er mitunter das Gute auf der Jagd nach dem Besseren.

Die Wahrheit ueber Maenner 2

Mads ist ein Enddreißiger, dessen Leben ziemlich gut verlaufen ist, aber eben nicht ganz so wie erhofft. Der frühe Schlaganfall eines Freundes rüttelt ihn in seiner saturierten Existenz wach, und er beschließt, noch einmal von vorne zu beginnen. Achtlos wirft er all das weg, was er hat und für selbstverständlich hält. Er verlässt von heute auf morgen Marie (Tuva Novotny), mit der er zehn Jahre lang zusammen war. Auch seinen sicheren Job in einer Produktionsfirma für TV-Serien schmeißt er in einer Kurzschlussreaktion hin – von nun an will er Filme machen, die „Wahrheit“ vermitteln, ja, die Welt verändern sollen.

Doch die Desillusionierung setzt rasch ein. Statt seine Drehbuchideen zu verwirklichen, rutscht er in eine Schreibblockade und verfängt sich in genau jenen immer gleichen dramaturgischen Konventionen, derentwegen er seinen Job gekündigt hatte. Eine wiederentdeckte Traumfrau aus Schultagen entpuppt sich als nicht mehr idealisierbares Wrack, andere Dates gehen schief, und die junge, ausgeflippte Julie (Rosalinde Mynster), in die er sich Hals über Kopf verliebt, erweist sich als allzu flatterhaft und verlässt ihn, sobald es zwischen ihr und Mads ernst zu werden droht. Die willkürlichen One-Night-Stands, in die er sich daraufhin verzweifelt stürzt, können den Schmerz der Reue auch nur kurzfristig lindern.

Die Wahrheit ueber Maenner 4

Doch für die Umkehr ist es längst zu spät. Mads kommt regelrecht zu Marie zurückgekrochen und bettelt sie an, wieder mit ihm zu leben – sie aber ist bereits in einer neuen Beziehung und gesteht ihm: „Ich bin jetzt viel glücklicher.“ Bald kehrt Mads auch in sein altes Büro zurück. Nach einem Zusammenbruch zieht er sogar bei seinen Eltern wieder ein. Aus dem Neustart ist ein Absturz geworden – aus der Euphorie des Neuanfangs die Depression des Scheiterns.

Die Wahrheit über Männer übersetzt diese Niederlage in sinnliche Eindrücke. In einer surrealen Szene rast ein Zug durch das Zimmer von Mads, der sich wie überfahren fühlt. Mehrfach wird seine geistige Abwesenheit durch das Verzerren und Abdrehen der Tonspur nachempfunden. Und in nervösen Momenten spiegeln Jump Cuts und rapide Schärfenverlagerungen Mads’ Wahrnehmung wider.

Stilistisch stark ist auch das Erzeugen von emotionalen Kontrasten, wenn der Film Erlebnisse aus Mads’ Leben zeigt und sie den imaginären Umschreibungen gegenüberstellt, die der Drehbuchautor in seinem Kopf vornimmt. Indem er sich alternative Handlungsverläufe – Happy Ends und „Was-wäre-gewesen-wenn“-Modelle – vorstellt, wird der Schmerz über die tatsächliche Entwicklung umso spürbarer.

Die Wahrheit ueber Maenner 05

Regisseur Nikolaj Arcel geht es – anders als der Filmtitel vermuten lässt – nicht so sehr um die Bindungsangst erwachsener Männer, sondern um die ewige Sehnsucht des Menschen nach Neuem, Fernem, das sich bei genauerem Hinschauen oft als Fata Morgana entpuppt. Die Warheit über Männer demonstriert, wie leicht es ist, das ruhige Glück des Lebens zu verspielen, wenn man sich vom Versprechen des exaltierten Glücks verführen lässt. Der Film verweigert sich unrealistischen glücklichen Wendungen und zerstört gnadenlos die romantische Illusion von der einen idealen Frau, dem einen idealen Mann. Ein kleiner Junge fasst diese Einsicht metaphorisch zusammen: „Ob ich den roten oder den grünen Roboter bekomme – ich werde mit beiden gleich zufrieden sein.“

Die Wahrheit ueber Maenner 06

Man kann die Haltung von Nikolaj Arcel konservativ nennen, wenn er für Stabilität statt Selbstverwirklichung plädiert. Doch die Frage, ob das Dogma der Selbstverwirklichung nicht tatsächlich einmal zugunsten anderer Werte angezweifelt werden müsste, stellt sich in unserer Gesellschaft immer dringlicher. Nicht zufällig geht mit dem Individualismus westlicher Kulturen eine stetig wachsende Anzahl psychischer Störungen einher. Die Verwirklichung des Selbst birgt die Gefahr der Entfremdung vom sozialen Wesen des Menschen.

Trailer zu „Die Wahrheit über Männer“


Trailer ansehen (2)

Kommentare

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.