The Ghostmaker

The Ghostmaker

Mitte der 1990er Jahre verließ der Italiener Mauro Borrelli seine Heimat, um in den USA als Regisseur zu arbeiten. Neben seinem Broterwerb als Ausstatter für aufwändige Produktionen wie Dracula, Planet der Affen und Piraten der Karibik verwirklichte er dann auch eigene Projekte, darunter einen Liebesfilm (Goodbye, Casanova) und zwei Horrorfilme (Branches, Haunted Forest). Bei seinem neuesten Streich, The Ghostmaker, ist für fast jeden etwas dabei, denn es handelt sich um einen wilden Genre-Mix aus Thriller, Horror- und Science-Fiction-Film mit einem Schuss Erotik. Die Handlung dreht sich um eine Gruppe Jugendlicher, die im Wald einen Sarg aus dem 15. Jahrhundert entdecken. Mit diesem haben sie die Möglichkeit, die Welt als Geister zu erleben. Doch was als Spiel beginnt, endet schon bald mit einer Heimsuchung des Bösen. Es scheint so, als hätte Borrelli hier ein waschechtes B-Movie gedreht, mit niedrigem Budget und Darstellern, die zwar hübsch anzusehen sind, sonst aber vor allem Nebenrollen in Fernsehserien spielen.

Trailer zu „The Ghostmaker“


Trailer ansehen (1)

Kommentare


Filmliebhaber-Tom

Nach den unendlich vielen Folterstreifen und öden Wackelcam-Movies darf sich der Horrorfilmfreund auf „The Ghostmaker“ freuen, der das Genre mit einer einfachen und dennoch sehr unterhaltsamen Geschichte bereichert. Zwar erinnert die Story ein wenig arg an „Flatliners – Heute ist ein schöner Tag zum Sterben“, man kann dem Mysterie-Thriller dennoch nicht vorwerfen gut und clever von seiner Vorlage stibitzt zu haben. Trotz B-Moviestandart unterhält der Film erstaunlich souverän und sieht nicht wirklich nach Billig-Movie aus. Die knapp 90 Minuten Laufzeit sind schnell erreicht und heben „The Ghostmaker“ erheblich vom aktuellen Genre-Einerlei wohlwollend ab. Kleiner Geheimtipp!

Fazit: 7/10 Punkte

Eine vollständige Review ist hier zu lesen:

http://filmchecker.wordpress.com/2012/11/27/filmreview-the-ghostmaker-2011/






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.