Oh Happy Day

Das beschaulich-langweilige Provinzleben einer dänischen Hausfrau und Mutter wird durch den Besuch eines Gospelkonzerts erschüttert – und als dann der berühmte Gospelchorleiter die Proben ihres kleinen Kirchenchors übernimmt, ändert das alles. Trotz einiger Längen und eines vorhersehbaren Endes eine recht sympathische Komödie, in der die Lebensprobleme ernst genommen werden.

Oh Happy Day

Hannah hört zufällig im Radio, dass es Karten für das Konzert eines amerikanischen Gospelchores zu gewinnen gibt. Kurzentschlossen ruft sie an – und gewinnt. Dass sie dieses Konzert aus ihrem festgefahrenen Hausfrauenleben in der dänischen Provinz reißen wird, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Zugegeben, man hat schon oft gesehen, wie jemand wegen eines „unerhörtes Ereignisses“ plötzlich weiß, dass es gilt, sein Leben zu ändern. Auch in Hella Joofs Oh Happy Day ist das so. Natürlich ist der Eindruck des Konzertes auf Hannah so stark, dass sie alles verändern möchte. Der Gospelchorleiter selbst ist es aber, der Hannah erst auf diesen Weg bringen muss.

Dieser schwarze Vollblutmusiker sieht sich nämlich nach einem Autounfall mitten in die nasskalte und neblige dänische Provinz versetzt und er nimmt Hannahs Vorschlag an, für eine Weile den Kirchenchor zu leiten. Dass sich nun der ganze Chor – der anfangs nur aus vier Mitgliedern besteht – für diesen Mann begeistert und sich Hannah in ihn verliebt ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Der Film hält dennoch einige Überraschungen bereit, die zum Teil gelungen sind, zum Teil das erahnbare Ende etwas zu lang herauszögern. Insgesamt aber ist Oh Happy Day, dessen Drehbuch die Regisseurin gemeinsam mit ihrer Hauptdarstellerin schrieb, ein sehr unterhaltsamer Film, in dem die gelungene, von Rick Astley (!) zum Teil neu komponierte und arrangierte Musik am Ende tatsächlich alles verändern wird.

 

Kommentare

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.