Lucky Trouble

Regie-Neuling Lewan Gabriadze vermischt Fußball-Schau und Hochzeits-Komödie in rasanter Manier und mit Seitenhieben gegen die reiche Moskauer Gesellschaft.

Lucky Trouble 02

Es wurden schon einige flimmernde Komödien gedreht, in denen durch bizarre Umstände eine ganze Hochzeitsfestivität aus den Fugen gerät, weil der oder die Eine nicht erscheint und der oder die Andere die Hoffnung einfach nicht aufgeben will. Und ebenso reichlich gibt es Sportfilme mit dramatischen Szenen und heroengleichen Jungs, die wider alle Prophezeiungen am Ende das Unmögliche doch noch möglich machen. Der neueste Streich solcher Couleur stammt nicht aus Hollywood, sondern von einem russischen Regie-Debütanten, der in Lucky Trouble beides miteinander vereint: Fußball-Schau trifft Hochzeits-Komödie.

Lucky Trouble 03

Die Credits sind noch nicht einmal erschienen, da ereignet sich mitten in Moskau ein Unfall, in dessen Folge der Lehrer Slawa Tretonow (Konstantin Khabenskiy) auf der Straße liegend die schöne Nadja (Milla Jovovich) kennenlernt und ihr rät, sie solle den Mann nicht heiraten, der da so selbstverliebt herumposaunt. Wenige Momente später sind die beiden ein Paar. Für Slawa ist Moskau die Stadt seiner Träume. Er hat das (fiktive) Küstendorf Paltschiki verlassen, um als Schriftsteller durchzustarten, aber sein Manuskript findet in der Metropole wenig Bewunderung – angesichts seines Liebesglücks kein besonderer Rückschlag. Das Paar entwirft Hochzeitspläne, und alles nimmt auf wunderbarste Weise seinen Lauf.

Lucky Trouble 01

Bis zu jenem Tag, an dem Slawa auf einer Veranstaltung in Paltschiki mit einem Fußballtrainer verwechselt und vor die leidvolle Aufgabe gestellt wird, für die russische Meisterschaft im Schülerfußball ein U-12-Team zusammenzutrommeln. Auf seiner Suche nach Sportnieten (er will ja verlieren, um möglichst schnell zur Hochzeit nach Moskau fahren zu können) begegnet er einer Gruppe von Straßenkindern mit so ausgefallenen Namen wie Kracher oder Tarzan und engagiert sie sofort. Zu seinem Unglück jedoch erweisen sich die kleinen Diebe als Salti schlagende Artisten, deren Fußball-Raffinessen die Wilden Kerle (2003-2005) vor Neid erblassen ließen.

Lucky Trouble 04

Hauptdarsteller Konstantin Khabenzkiy gibt Slawa als einen ebenso unsicheren wie liebevollen Menschen, der aus seiner misslichen Lage heraus Maßnahmen ergreifen muss, die nicht sonderlich zu ihm passen. Als Spielball seiner Umwelt versucht er, mit hinterhältigen Tricks seine unschlagbare Mannschaft zur Niederlage zu treiben, und tischt seiner Freundin hanebüchene Lügen auf, um sie im Glauben zu lassen, er werde noch rechtzeitig zur Hochzeit erscheinen. Slawa ist wie Nadja gefangen in seiner Situation, und Khabenzkiys Interpretation der Figur lässt ihr Dilemma in jedem Moment nachfühlen, während die aus Hollywood importierte Schauspielerin Milla Jovovich etwas im Schatten ihres Kollegen bleibt.

Im festlichen Treiben auf der Hochzeitsfeier herrscht die Dekadenz. Intrigant verfolgt die wohlsituierte Gemeinschaft das Verhalten der im Stich gelassenen Braut und hofft mehr oder weniger insgeheim, Slawa möge Moskau doch gänzlich fernbleiben. Gierig wird verschlungen, was die Tafel offeriert, und dionysisch drei Nächte durchgetanzt. Am Ende dauert das Fest so lange wie ein ganzes Fußballturnier. Das Gegenstück dazu bilden die stehlenden, verarmten Waisenkinder aus Paltschiki, die sich dem Turnier nicht etwa des Ruhmes wegen hingeben, sondern allein aus der Hoffnung, ihre Eltern könnten über das Fernsehen auf sie aufmerksam werden. Einfachheit und Übermaß, Notlüge und Intrige werden gegenübergestellt, und das Happy-End auf dem Land ist durchaus als programmatisch zu verstehen.

Lucky Trouble 06

Die Charaktere in Lucky Trouble sind derart überzeichnet, die Tricks der kleinen Fußball-Ungeheuer so absurd meisterhaft, dass der märchenhafte Charakter des Films schnell offenkundig ist. Im Fantastischen und im Kitschigen behält er dabei sein Lokalkolorit, inklusive einiger kräftig abgefeierter Klischees: die opulent schillernde Moskauer (Fast-)Hochzeit, auf der Nadja und ihr beharrlicher Ex (gespielt von der russischen Showgröße Iwan Urgant) vor ebenso beharrlichem Publikum russische Lieder zum Besten geben, oder das wenig stilvolle, aber umso charmantere Schlussgemälde mit Sand, Sonne und vielen vergnügten Menschen.

Lucky Trouble 05

Bei der Vielzahl an ausgeklügelten Ideen und dem Witz der zwischen Hochzeitsdinner und Fußballfeld changierenden Handlung sieht man dem rasant inszenierten und geschnittenen Film die meisten Unwahrscheinlichkeiten gerne nach. Erst als Nadja als gutgläubiges Dummchen auftritt, das auf jede noch so irrwitzige Lüge ihres Freundes reinfällt, opfert der Film seine Protagonistin dem Klischee und überschreitet hemmungslos die Grenze zum Klamauk.

Trailer zu „Lucky Trouble“


Trailer ansehen (1)

Kommentare

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.