Fantasy Filmfest 2011


Fantasy Filmfest 2011Bereits seit einem Vierteljahrhundert ist der Spätsommer in Deutschland eine Zeit des Schauderns und Fröstelns. Schon zum 25. Mal gastiert in diesem Jahr das Fantasy Filmfest in nunmehr sieben deutschen Städten, seit der Premiere im Jahr 1987 ist es stetig gewachsen und von der kleinen Fanveranstaltung zur umfassenden und im Grunde auch unverzichtbaren alljährlichen Werkschau in Horror, Splatter, Science-Fiction, Fantasy und transgressivem Kino gewachsen. Insbesondere zum Jubiläum fällt schmerzhaft ins Gewicht, dass die historische Perspektive in Form der schon vor Jahren eingestellten Retrospektive leider weiterhin fehlt. Dennoch: Auch zum Jubiläum gelingt in diesem Jahr wieder der Drahtseilakt, indem das Festivalprogramm geradliniges Genrekino für eine treue Fanbasis mit experimentellen, außergewöhnlichen Werken der Filmkunst zusammenführt.

Nach der Premiere im letzten Jahr werden wir auf critic.de erneut vom Fantasy Filmfest berichten. Aus Berlin schreiben unsere Autoren Jochen Werner und Martin Gobbin, aus München folgen Texte von Michael Fleig und Stefan Jung. Im Verlauf der Festivalwochen werden regelmäßig und zeitnah Kritiken zu ausgewählten Filmen erscheinen, die das breite inhaltliche und ästhetische Spektrum des Festivalprogramms abbilden sollen.

 

Die Termine:
BERLIN 16. - 24. August 2011
HAMBURG 17. - 24. August 2011
KÖLN 24. August - 31. August 2011
FRANKFURT 24. August - 31. August 2011
NÜRNBERG 25. August - 01. September 2011
MÜNCHEN 30. August - 07. September 2011
STUTTGART 31. August - 07. September 2011

 

Fantasy Filmfest: Unsere Kritiken

The Lost Bladesman

CN, HOK 2011; Regie: Felix Chong, Alan Mak; Mit: Yu Ai Lei, Hong Chen

Die Peking-Oper ist tot. Alan Maks und Felix Chongs Kombination aus Historienfilm und Martial-Arts-Spektakel widmet sich vorrangig den inneren Bewegungen der Figuren. weiter 

Point Blank

F 2010; Regie: Fred Cavaye; Mit: Gilles Lellouche, Roschdy Zem

Fred Cavayé arrangiert seinen Beitrag zum französischen Polizei- und Gangsterfilm als rasante Hetzjagd durch Paris. weiter 

I Am You

AUS 2009; Regie: Simone North; Mit: Guy Pearce, Sam Neill

Simone Norths Rekonstruktion des authentischen Falls um das Verschwinden eines jungen Mädchens kann (angesichts ihrer emotionalen Überfrachtung) leider nur sehr begrenzt überzeugen. weiter 

Don't Be Afraid of the Dark

AUS, USA 2010; Regie: Troy Nixey; Mit: Guy Pearce, Katie Holmes

Der Eröffnungsfilm des diesjährigen Fantasy Filmfests präsentiert sich als solides Horrormärchen, bleibt aber unter den Erwartungen. Er steht somit in der Tradition von Guillermo del Toros Filmwelten, aber auch von etwas enttäuschenden Eröffnungsfilmen. weiter 

Super

USA 2010; Regie: James Gunn; Mit: Rainn Wilson, Ellen Page

Ein Superheld, der von seinem eigenen Sidekick vergewaltigt wird? James Gunn liefert mit seinem Independent-Film Super den bösesten und zugleich amüsantesten Beitrag zur aktuellen Superheldenfilm-Welle. weiter 

American Translation

F 2011; Regie: Pascal Arnold, Jean-Marc Barr; Mit: Lizzie Brocheré, Pierre Perrier

Das eingespielte Regie-Duo Jean-Marc Barr und Pascal Arnold übersetzt Natural Born Killers ins Französische. weiter 

F

GB 2010; Regie: Johannes Roberts; Mit: David Schofield, Eliza Bennett

The school is under attack! Im Horror-Kammerspiel F dezimieren gesichtslose Jugendliche die abendliche Belegschaft einer britischen Schule. weiter 

Kill List

GB 2011; Regie: Ben Wheatley; Mit: Neil Maskell, MyAnna Buring

Ben Wheatley versucht sich in seinem neuen Film als mit dem Zuschauer spielender Magier. Doch das Kaninchen, das er auf der Jagd nach dem Super-Twist aus seinem Kopf zaubert, kennt man schon. weiter 

A Horrible Way to Die

USA, JP 2010; Regie: Adam Wingard; Mit: AJ Bowen, Amy Seimetz

Der Blick durch die Augen des Killers: Adam Wingard inszeniert seinen Mumblecore-Serienmörderfilm A Horrible Way to Die als impressionistischen extreme close-up. weiter 

YellowBrickRoad

USA 2010; Regie: Jesse Holland, Andy Mitton; Mit: Cassidy Freeman, Anessa Ramsey

„Toto, I have a feeling we’re not in Kansas anymore!“: Das Kino als eskapistischer Sehnsuchtsort funktioniert in diesem amerikanischen Indie-Horrorfilm nur in der Theorie.  weiter 

Chillerama

USA 2011; Regie: Adam Green, Joe Lynch ...; Mit: Richard Riehle, Adam Rifkin

»When there is no more room in hell, the dead will fuck the earth.« Unter Hektolitern von Blut, Sperma, Schleim und Exkrementen verbirgt der Splattertrash-Anthologiefilm ein großes Herz. weiter 

Norwegian Ninja

NO 2010; Regie: Thomas Cappelen Malling; Mit: Mads Ousdal, Jon Øigarden

Ninjas verteidigen aufopferungsvoll den „Norwegian Way Of Life“. weiter 

Final Destination 5

USA 2011; Regie: Steven Quale; Mit: Nicholas D'Agosto, Emma Bell

Nach dem Überraschungshit von 2000 wütet zum mittlerweile fünften Mal ein überaus kreativer Tod, dessen Pläne man durchkreuzte, über die Leinwand. Dabei veranschaulicht das Sequel von Steven Quale noch einen ganz anderen Plan. weiter 

Perfect Sense

GB, D, S, DK 2011; Regie: David Mackenzie; Mit: Ewan McGregor, Eva Green

David Mackenzies visuell beeindruckendes Arthouse-Drama zeigt, was den Menschen und dem Film bleibt, wenn die Sinneswahrnehmungen erlöschen. weiter 

Urban Explorer

D 2011; Regie: Andy Fetscher; Mit: Nathalie Kelley, Nick Eversman

Andy Fetschers Kinodebüt ist ein unterirdischer Film – nicht nur, was die Szenerie betrifft. weiter 

Attack the Block

GB 2011; Regie: Joe Cornish; Mit: Nick Frost, Jodie Whittaker

Aliens in da hood: In Joe Cornish’s rasantem Regiedebüt Attack the Block verteidigt eine Teen-Gang ihren süd-londoner Sozialbauwohnblock gegen die Invasion aus dem All. weiter 

22nd of May

B 2010; Regie: Koen Mortier; Mit: Sam Louwyck, Wim Willaert

Post-mortem-Kino: Ein stilles, trauriges Mindgame Movie über die Verwüstungen, die ein Terroranschlag hinterlässt – in den Köpfen der Überlebenden und der Getöteten. weiter 

The Innkeepers

2011; Regie: Ti West; Mit: Sara Paxton, Pat Healy

Der Horror-Auteur Ti West nimmt die überfällige Entpostmodernisierung des amerikanischen Horrorfilms vor. weiter 

Shaolin

HOK, CN 2011; Regie: Benny Chan; Mit: Andy Lau, Nicholas Tse

Mit einigen spektakulären Schlachtensequenzen punktend, aber auch unter der uninspirierten Regie Benny Chans leidend, reiht sich Shaolin ins Mittelfeld des staatstragenden chinesischen Historienblockbuster ein. weiter 

Cowboys & Aliens

USA 2011; Regie: Jon Favreau; Mit: Noah Ringer, Harrison Ford

Wo J.J. Abrams das Geheimnis seines Sommer-Blockbusters so lange wie möglich geheim hielt, verrät Jon Favreau bereits mit dem Titel alles zu seinem Film. weiter 

Red State

USA 2011; Regie: Kevin Smith; Mit: Michael Parks, John Goodman

„Don't be so fucking middle class!“ Drei Teenager fallen auf das Sexversprechen der nächsten MILF rein und geraten in die Fänge blutrünstiger Fanatiker. weiter 

Hell - Die Sonne wird euch verbrennen

D, CH 2010; Regie: Tim Fehlbaum; Mit: Hannah Herzsprung, Lars Eidinger

On The Road again: Tim Fehlbaum bedient sich in seinem post-apokalyptischen Horrorthriller zwar kräftig bei John Hillcoats Endzeitvision, findet aber dennoch zu einer starken Inszenierung des Überlebenskampfes.  weiter 

The Yellow Sea

ROK 2010; Regie: Na Hong-jin; Mit: Ha Jung-woo, Kim Yun-seok

Die Axt nicht nur im Walde. weiter 

Fantasy Filmfest in Trailern