Johannes Bluth

Johannes Bluth studiert deutsch-französische Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Besonders filmästhetischen und -theoretischen Fragen gilt sein Interesse, unter anderem in Arbeiten zu den Kinotheorien von Gilles Deleuze und Siegfried Kracauer. Durch längere Studienaufenthalte in Nantes und Lille wuchs die ohnehin vorhandene Passion für das französischsprachige Kino noch weiter. Besonders Eric Rohmer, Robert Bresson und Agnès Varda sind unverzichtbar. Aber auch Werke von John Cassavetes oder Andrei Tarkowski haben sich tief in seine Filmleidenschaft eingegraben.

57 Artikel   |   Erster Artikel veröffentlicht am: