New Directors/ New Films Festival 2008 in New York

Keane

Vom 26. März bis 6. April findet in New York zum 37. Mal das New Directors/ New Films Festival (ND/NF) statt. Die auf amerikanisches Independent-Kino und World Cinema spezialisierten Festspiele werden gemeinsam von der Film Society of Lincoln Center und dem Museum of Modern Art ausgerichtet. Dieses Jahr laufen insgesamt 26 Filme aus 17 Ländern. Darunter sind neben den diesjährigen Berlinale-Teilnehmern Ballast (2008) und Sleep Dealer (2008) auch die in Cannes prämierte Produktion Jellyfish (Meduzot, 2007) und das beim Sundance Festival als bestes US-Drama ausgezeichnete Werk Frozen River (2008). Zusätzlich werden in der Sektion „Classics“ fünf Regisseure geehrt, die vor ihren Erfolgen selber Teilnehmer beim ND/NF Festival waren. Dieses Mal zählen unter anderem Kevin Smith (Clerks – Die Ladenhüter, 1994; Dogma, 1999; Clerks 2, 2006), Lodge Kerrigan (Clean, Shaven, 1993;  Keane, 2004) sowie Charles Burnett (My Brother’s Wedding, 1983) dazu.

Bei der seit 1972 bestehenden Veranstaltung werden ausschließlich Debüts oder zweite Filme der jeweiligen Regisseure präsentiert. Preise werden dabei nicht vergeben, da das Festival eher als Plattform für talentierte Neuentdeckungen, denn als Wettbewerb dienen soll. In diesem Zusammenhang sind vor allem die mit der Teilnahme verbundenen Rezensionen der New York Times von Bedeutung, die den Filmen den Weg auf den amerikanischen Markt ebnen können. In New York selber werden alle Werke zusammen jährlich von rund 27.000 Besuchern gesehen.

Neben dem New Directors/ New Films Festival veranstaltet die renommierte Film Society of Lincoln Center auch jeden Herbst das weitaus größere New York Film Festival. Zudem fungiert die Gesellschaft als Förderinstanz internationaler Kunst- und Autoren-Filme auf dem von Hollywood dominierten US-Markt. So sind Namen wie Truffaut, Godard und Fassbinder dem amerikanischen Publikum nicht zuletzt durch die Retrospektiven, Themenschwerpunkte und Symposien im Lincoln Center ein Begriff. Die seit 1969 bestehende Gesellschaft gibt zudem alle zwei Monate die Zeitschrift Film Comment heraus, die als eine der besten Film-Publikationen des Landes gilt.

Kommentare zu „New Directors/ New Films Festival 2008 in New York“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.