Neues DVD-Label für Weltkino startet mit zwei Filmen Kim Ki-duks

Heute bringt ein neues, auf Weltkino spezialisiertes Label zwei frühe Filme Kim Ki-duks (Regisseur von Bin-jip, Samaria, beide 2004) erstmals in Deutschland auf DVD heraus. Der Debütfilm des Regisseurs, Crocodile (Ag-o, 1996), erscheint gemeinsam mit seinem dritten Werk Birdcage Inn (Paran daemun, 1998) bei Visimundi, das zum B-Ware Netzwerk gehört, in dem auch das Label Cinema Surreal (The Saddest Music in the World, 2003; Aaltra, 2004) beheimatet ist. Vor allem Crocodile galt bislang als echte Rarität und war hierzulande kaum greifbar. Bleibt zu hoffen, dass Visimundi den in Deutschland immer noch weitgehend brachliegenden Weltkinosektor in Zukunft mit weiteren Veröffentlichungen dieser Art bereichern wird.

Kommentare zu „Neues DVD-Label für Weltkino startet mit zwei Filmen Kim Ki-duks“


Talo

Also Bin-jip und Samaria sind doch schon länger in Deutschland erhältlich ...


Frédéric

Die Neuerscheinungen werden im zweiten Satz genannt: Crocodile und Birdcage Inn. Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, habe ich den ersten Satz jetzt verändert.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.