Down Under Berlin 2013

Vom 12. bis zum 15. September widmet sich ein kleines Festival im Kreuzberger Moviemento Kino dem australischen Film.

Down Under 2

So groß Australien auch ist, Filme aus dem fünften Kontinent schaffen es hierzulande nur sehr selten in die Kinos. Das intime Berliner Festival Down Under möchte auch in seiner dritten Ausgabe wieder Filmen eine Plattform bieten, die ansonsten untergehen würden. Vier Tage lange steht eine kompakte Auswahl an teilweise schon etwas älteren Spielfilmen, Dokumentationen und Kurzfilmen auf dem Programm. Eröffnet wird das Festival von der Coming-of-Age-Geschichte Satellite Boy, die auf der diesjährigen Berlinale preisgekrönte wurde. Etwas durchgeknallter geht es in der trashigen Horrorkomödie El monstro del mar! zu. Drei junge Frauen, die aus Russ Meyers Faster, Pussycat! Kill! Kill! entsprungen zu sein scheinen, müssen sich darin mit mordenden Kraken herumplagen. Zum Abschluss des Festivals gibt es dann einen Film zu sehen, der es im Juni sogar in die deutschen Kinos geschafft hat: The Sapphires, ein warmherziger Musikfilm über die Supremes aus dem Outback.

Das gesamte Programm gibt es hier

Kommentare zu „Down Under Berlin 2013“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.