Cannes 2013 – Die Nebensektionen

Nun haben auch die auf Erstlings- und Zweitlingsfilme spezialisierte Semaine de la Critique sowie die nach Neuentdeckungen im Weltkino suchende Quinzaine des Réalisateurs ihr Programm bekannt gegeben. Die Semaine de la Critique hat in diesem Jahr Filme aus Frankreich, Indien, Kanada, England, Argentinien und Russland ausgewählt, darunter etwa Neues von Zhit-Regisseur Yuri Bykov und von Sébastien Pilote, der mit seinem Debüt Le vendeur im Wettbewerb von Sundance vertreten war. Der Hauptpreis wird von einer Kritikerjury vergeben, deren Präsident ist der Filmemacher Miguel Gomes (Tabu). Eine Jury von Nachwuchskritikern wird daneben unter dem Vorsitz von Regisseurin Mia Hansen-Løve sowohl den besten Kurzfilm, als auch den besten Langfilm prämieren.

In der Quinzaine des Réalisateurs trifft man dagegen auf Regisseure, die keine Unbekannten mehr sind. Neben dem Eröffnungsfilm Der Kongress (Le congrès) von Ari Folman (Waltz with Bashir) ist auch ein weiterer israelischer Beitrag vertreten, nämlich von Raphaël Nadjari, dessen Tehilim (Psalmen) vor einigen Jahren im Wettbewerb lief. Außerdem gibt es Neues von dem philippinischen Horror-Regisseur Erik Matti sowie von dem aus Indien stammenden Anurag Kashyap, der im letzten Jahr mit seinem über fünfstündigen Gangs of Wasseypur das Publikum herausforderte. Die größte Attraktion ist aber wohl, dass Querkopf Alejandro Jodorowsky mit La Danza de la Realidad nach 23 Jahren Pause wieder einen Film gemacht hat. Wie Jodorowsky einmal den letztendlich von David Lynch gedrehten Dune inszenieren sollte, davon erzählt die ebenfalls auf dem Programm stehende Dokumentation Jodorowsky's Dune.

Das gesamte Programm gibt es hier:

Semaine de la Critique

Quinzaine des Réalisateurs

Kommentare zu „Cannes 2013 – Die Nebensektionen“


Boris Schneider

Den Gangs of Wasseypur habe ich mir auch mal angesehen, aber nicht auf einmal sondern insgesamt in drei Teilen. Der Film ist eigentlich gar nicht mal so schlecht, aber definitiv zu lang um ihn in einem Stück zu schauen.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.