Blutige Weihnachten (4)

Als Kontrastprogramm zur Vorweihnachtszeit widmen wir uns mit einer Reihe von Trailern dem Subgenre des Weihnachtshorrorfilms.l

Exorcismo Negro - Poster

Für jede Regel gibt es eine Ausnahme. So wie der brasilianische Regisseur José Mojica Marins mit seinem finsteren Alter Ego Coffin Joe eine Außenseiterposition im Horrorkino einnimmt, grenzt sich auch sein selbstreflexiver Film The Bloody Exorcism of Coffin Joe (1974) deutlich vom typischen Weihnachtshorrorfilm ab. Die Handlung dreht sich um Marins selbst, der über die Feiertage in das Haus eines Freundes fährt, um sich seinem nächsten Drehbuch zu widmen. Dort häufen sich seltsame Ereignisse, bis schließlich Coffin Joe mit seiner teuflischen Belegschaft eintrifft. Das christliche Fest ist bei dieser unheilvollen Begegnung zwischen Schöpfer und Schöpfung vor allem Kulisse für eine okulte Heimsuchung.  

Kommentare zu „Blutige Weihnachten (4)“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.