Blu-Ray verdrängt endgültig HD-DVD

Blu Ray Logo

Am Dienstag hat der japanische Elektronikhersteller Toshiba seine Entscheidung bekannt gegeben, auf die Linie des Blu-Ray-Konsortiums einzuschwenken und das konkurrierende Format HD-DVD aufzugeben. Dies dürfte das endgültige Aus für den HD-DVD-Standard bedeuten, da mit Toshiba der maßgebliche Entwickler und Vorkämpfer wegfällt.

Zuletzt waren immer mehr Elektronik-Firmen und Film-Studios für das vor allem von Sony produzierte Blu-Ray-System eingetreten. Auch einige amerikanischen Großhandelsketten hatten kürzlich ihre Unterstützung erklärt. Zudem setzen unter anderem die Filmverleihsparten von Sony, Fox und Disney exklusiv auf Blu-Ray. Im Januar hatte das HD-DVD-Lager bereits einen schweren Schlag zu verkraften, da sich seitdem auch Warner ausschließlich auf die Blu-Ray-Technik konzentriert.

Kurz nach Bekanntwerden des Ausstiegs von Toshiba, verkündete nun auch die Universal-Firmengruppe ihre Abkehr vom HD-DVD-Standard. Das letzte im HD-DVD-Lager verbliebene Filmstudio, Paramount, wird vermutlich in naher Zukunft ebenfalls umsteigen müssen.

Neben den bisherigen Käufern von HD-DVD-Laufwerken, die nun auf ihren Geräten ohne Zukunft sitzen bleiben, betrifft diese Entwicklung auch die Spielekonsole XBOX 360 von Microsoft, die mit einem HD-DVD-Player ausgestattet ist.

Blu-Ray-Discs (BD) fassen im Endverbraucher-Bereich bis zu 54 GB (technisch möglich sind aber sogar rund 600 GB) an Daten, während HD-DVDs 30 GB aufnehmen können. Im Vergleich zu herkömmlichen DVDs, die mit ihren maximal 9 GB nicht für hoch aufgelöste Filme geeignet sind, liegen die Verkaufspreise für Filme auf Blu-Ray-Discs aktuell noch deutlich höher. Gleichzeitig sind die BDs aber aufgrund ihrer schmaleren Schutzschicht störungsanfälliger. Die Hersteller dürften gegen dadurch zusätzlich anfallende Umsätze jedoch nichts einzuwenden haben.

Kommentare zu „Blu-Ray verdrängt endgültig HD-DVD“

Es gibt bisher noch keine Kommentare.






Kommentare der Nutzer geben nur deren Meinung wieder. Durch das Schreiben eines Kommentars stimmen sie unseren Regeln zu.